Erfahrungsbericht Kerio Connect Mailserver (GFI)

Kerio Connect Mailserver Enterprise-Class E-Mail, Kalender, Kontakte, Aufgaben, Chat und vieles mehr

Seit einigen Jahren setze ich den Kerio Connect Mailserver (Kerio Connect) bei meinen Kunden ein. Eine echte Alternative für kleine und Mittelständische Unternehmen. Den Kerio Connect Mailserver installierte ich zunächst mit auf normale Windows basierende Server. Später stieg ich um auf Linux basierende Server ohne grafische Oberfläche. Zunächst war der Gedanke, den Kunden Lizenzkosten zu ersparen. Die Tatsache, dass die Linux-Systeme nur minimal installiert werden müssen, brachte solche eine Einsparungen an Ressourcen. Die Entscheidung war klar, Virtualisierung. Diese Entscheidung bedeutet für uns, egal ob Eigeneinsatz oder Kundensystem … wir sprechen nicht mehr über das Mailsystem, sondern wir nutzen es einfach nur.

Ich will keineswegs die Installation dem Windows basierendem System schlechtmachen, der Grundgedanke hat sich lediglich geändert. Aufgaben werden nicht auf mehr dem Betriebssystem konsolidiert, sondern auf der Maschine.

Aber zurück zum Kerio Connect Mailserver: sehr gut konfigurierbar, flexibel für die internen Bedürfnisse einstellbar, zuverlässig und Sicher sind nur einige wenige Eigenschaften die den recht günstigen Preis rechtfertigen.

Aber was kann das “Ding”?

Ein Mailserver war für uns Benutzer früher ein Postfach um Mails zu verschicken und empfangen. Das “Ding” kann mehr… Wir arbeiten in einer Client-/Server Lösung. Das Postfach beinhaltet heute mehr als nur ein- und ausgehende Mails. Kontakte, Kalender, Aufgaben etc. Alles wird zentral auf einem Server dargestellt und mit den Client-Systemen synchronisiert. Allein dieser Vorteil macht bei der mobilen Nutzung oder der Nutzung mehrerer Systeme (auch extern) richtig Spaß. Bei mir ist es, wenn ich beispielsweise unterwegs bin, lösche ich Mails, bearbeite Sie oder verschicke sie. Alles wird Serverseitig gespeichert. Oder, auf meinem Handy nehme ich einen Anruf mit einer mir unbekannten Nummer an, es ist ein mir bekannter Kontakt. Ich füge die Rufnummer einfach meinem Kontakt hinzu und nutze in beinah Echtzeit die Nummer auf allen meinen Client Systemen. Fazit das Leben wird erheblich einfacher…

Alles das klappt auch zur gemeinsamen Nutzung in der Firma. So können Sie im Urlaub Ihren Posteingang Ihrer Vertretung freigeben. Ebenfalls können Adressbuch, Kalender etc. auf dem Kerio Connect Mailserver geteilt werden. Sogenannte öffentliche Ordner sind ebenfalls verfügbar. Das bedeutet ich erstelle einen beispielsweise einen (öffentlichen) Kalender mit dem Namen Urlaubsplan. Ich kann regeln wer Einträge erstellen oder nur lesen darf und schon habe ich ein einfaches Werkzeug geschaffen um allen die Urlaubsplanung verfügbar zu machen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Mailarchivierung nach GoDB. Der Kerio Mailserver bietet hierfür ein ideale Grundlage das gesamte System rechtskonform zu Archivieren.

Das ist nur ein kleiner Teil der Möglichkeiten. Mein Leitspruch… durch ganzheitliche Herangehensweise optimale Lösungen schaffen.

Sehr gern würde ich Sie beraten und gemeinsam mit Ihnen das Projekt Kerio Connect Mailserver bei Ihnen realisieren. Sprechen Sie mich einfach an.